Unsere Thermoflux Brauchwasserspeicher erfüllen Ihnen alle denkbaren Hydraulischen Anwendungen.

Brauchwasserspeicher: für die reine Anwendung in einem Brauchwasserkreislauf

  • Standspeicher TYP TBWS-R
  • Solarspeicher TYP TBWS-RR
  • Wärmepumpenspeicher TYP SWP
  • Wärmepumpenspeicher TYP SWPNL
  • Wärmepumpenspeicher TYP SWP2
  • Unterstellspeicher TYP TBWSU
  • Tiefspeicher TYP TBWST
  • Horizontalspeicher TYP THBWS-R
  • Horizontalspeicher TYP THBWS-RR

Ausstattung der Speicher

Wärmetauscher

Die Brauchwasserspeicher bieten wir auch mit bis zu zwei eingeschweißte Glattrohrwärmetauscher an, um Solarthermie oder Wärmepumpen zu integrieren. Auch Heizungen mit geringer Strömung wie Kaminöfen, Gas oder Ölkessel können an den Wärmetauschern angeschlossen werden. Unsere Brauchwasserspeicher haben grundsätzlich mindestens einen Wärmetauscher für die Anbindung der Heizung und können Teilweise auch mit einem zweiten ausgestattet werden. Der Solarspeicher hat immer zwei Wärmetauscher.

Anschlussmuffen

Jeder Speicher besitzt eine ausreichende Anzahl an Muffen in verschiedenen Größen, das sorgt für flexibilität bei der Installation. Brauchwasserspeicher haben eine 180° Anordnung. Die Sonderspeicher Horizontal- Unterstell- und Tiefspeicher haben eine Individuelle, der Bauart angepasste, Muffenanordnung. 

Heizstab

Bis auf Tiefspeicher und Unterstellspeicher können alle Speicher mit einem Heizstab ausgestattet werden. 

Korrosionsschutz

Alle Speicher sind Emailliert und mit einer Anode ausgestattet somit konform mit DIN 4753-3 und DIN 4753-6. 

Isolierung

Aufgrund der zweiten Stufe der ErP-Richtlinie vom September, benötigen Speicher bis 2000 Liter eine Isolierung mindestens der Klasse „C“. Wir begrüßen die Anforderungen der ErP Richtlinie und versuchen unsere Produkte stehts auf den neuesten Stand ökologisch sowie ökonomisch zu halten. Wir haben aktuell  Isolierungen mit den Klassen „C“, fest aufgeschäumt oder abnehmbare Vliesisolierungen.

BAFA stand 11.02.2018

Pufferspeicher sind zudem wichtig um die BAFA Förderung für unsere Kessel und Solarkollektoren zu erhalten, daher umfasst unser Sortiment Speicher von mindestens 120 Liter bis 1500 Liter.

Die BAFA verlangt folgende Volumen

  • Holzvergaser ein mindestvolumen von  55 Liter/kW
  • Pelletkessel 30 Liter/kW
  • Röhrenkollektor 50 Liter/m² bei kombinierter Nutzung
  • Flachkollektor 40 Liter/m² bei kombinierter Nutzung

BAFA Förderübersicht Biomasse

BAFA Förderübersicht Solar