Brauchwasserspeicher Wärmepumpenspeicher SWP

Der Wärmepumpenspeicher Typ SWP dient zur Bereitstellung von Brauchwasser. 

Die Brauchwasserspeicherserie SWP ist erhältlich in Volumen 150, 200, 300, 400 und 500 Liter.

Ausstattung

Die Ausführung SWP ist mit einem eingeschweißten Hochleistungs-Glattrohrwärmetauscher ausgestattet der durch den kompletten Speicher geht. Es gibt den Speichertyp auch in schmaler Bauart mit einem Hochleistungswärmetauscher SWPNL oder als Wärmepumpen-Solarspeicher mit zwei Wärmetauschern SWP2.  Die Wärmetauscher können nicht nachgerüstet werden! 

Die Außenflächen des Speichers sind Rostschutzlackiert um eine lange Lebenszeit zu gewährleisten.

Die Isolierung ist bis 500 Liter eine fest aufgeschäumte PU-Hartschaumisolierung mit einer Dämmstärke von 50 mm. Ab 750 Liter wird eine abnehmbare Vliesisolierung mit einer Dämmstärke von 100 mm verwendet.

Anschlussmuffen

Die Anschlussmuffen sind in einem 180° Winkel gegenüberliegend angeordnet.

Anschlüsse des Speichers

  • 3 Anschlüsse IG 1/2″ für Temperaturfühler und Thermostat
  • 2 Anschlüsse IG Volumenabhängig für die Einbindung in Brauchwassersystem
  • 1 Anschluss IG Volumenabhängig für Frischwasserzufuhr 
  • 2 Anschlüsse IG 1″ Ein- und Ausgang des Hochleistungs-Wärmetauschers 
  • 1 Anschluss IG 1’1/2″ für einen Heizstab
  • 1 Anschluss IG 1’1/4″ für die Anode  (Ab 1500 gibt es 2 Anschlüsse)
  • 1 Flansch/Revisionsöffnung

Aufbau des Speichers

  1. PVC-Mantel, Farbe RAL 9006 
  2. Isolierung fest aufgeschäumt
  3. Thermometer
  4. Anodenschutz (DIN 4753-6)
  5. Heizstab optional
  6. Wasserbehälter aus Qualitätsstahl
  7. Emaillierung (DIN 4753-6)
  8. Flansch
  9. Thermostat
  10. Brauchwasser Sicherheitsventil 8 bar
  11. Hochleistungs-Wärmetauscher
Wärmepumpenspeicher SWP
Aufbau SWP

Hinweise zur BAFA Stand 11.02.2018

Die BAFA verlangt folgende Volumen

  • Holzvergaser ein mindestvolumen von  55 Liter/kW
  • Pelletkessel 30 Liter/kW – Bei Pelletkesseln werden neu errichtete Pufferspeicher mit Zusatzförderung bezuschusst!
  • Röhrenkollektor 50 Liter/m² bei kombinierter Nutzung
  • Flachkollektor 40 Liter/m² bei kombinierter Nutzung

BAFA Förderübersicht Biomasse

BAFA Förderübersicht Solar