Pelletkessel PellFlux

Vollautomatisiert, Moderne Steuerung, vollautomatische Reinigung und BAFA Föderung sind die Eckpfeiler des PellFlux.

Pelletkessel PellFlux
Pelletheizung PellFlux

Der PellFlux bietet automatische Förderung und Zündung von Pellets mit Ø 6-8mm. Durch den flexibel aufstellbaren Vorratsbehälter lässt sich schnell ein Aufstellort finden. Mit einer Nennwärmeleistung von 15, 25 und 40 kW deckt er den Wärmebedarf von Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern und Bürokomplexen ab. 

Der PellFlux wird oft als alleinige Heizung aber auch in Kombination mit einem Holzvergaserkessel aufgestellt. Der separate 500 Liter Vorratsbehälter sorgt für eine bequeme Beladung von Sackware und enorme Platzersparnis. Eine Saugvorrichtung für die automatische Befüllung des Behälters von einem bauseitigem Vorratsbunker ist auch möglich. 

 

Komfort & Ausstattung

Der PellFlux besitzt ein Vollautomatisches Reinigungssystem. Die Senkrechten Wärmetauscher, der Pelletbrenner werden in Programmierten Intervallen vollig automatisch gereinigt. Der Pelletbrenner Bioflux verfügt über eine automatische Gebläsereinigung und der senkrechte Wärmetauscher über eine automatische Rüttelreinigung. Ein großer rollbaren Container bietet viel Platz für Asche und sorgt für lange Reinigungsintervalle. Auch die Asche wird automatisch vom Brenner mittels Förderschnecke zum Aschecontainer befördert. 

Der PellFlux verfügt über 2 Gebläse die die Verbrennung des Kessels optimieren und unterstützen. Das Gebläse im Pelletbrenner bereitet eine effizientere Zündung der Pellets und das Abgasgebläse unterstützt den Schornsteinzug. 

Bei dem Kessel wurde auf den Einsatz von Schamottesteinen oder Keramik verzichtet, dadurch wird die Wärme effektiver an die Wassertaschen weitergeleitet. Zudem werden Wartungskosten gespart und dadurch das Preisleistungsverhältnis deutlich verbessert. Die Brennkammer wird durch den Wassermantel vollständig ummantelt, dadurch wird möglichst viel Wärme dem Heizungssystem zugeführt und die Brennstoffausnutzung erhöht.

Steuerung

Die eingebaute Steuerung regelt neben der Pelletsförderung und Zündung auch die Reinigungsintervalle und Umwälzpumpe. Des Weiteren überwacht Sie die Kessel-, Abgas-, Pufferspeicher- und Brauchwassertemparatur. Durch die mögliche Überwachung der Temperatur eines Brauchwasserspeichers ist auch eine zusätzliche Brauchwasserpumpe steuerbar. Der Kessel regelt sich nach Puffertemparatur und/oder mittels eines Witterungsfühlers/Außenfühlers.

Zuverlässigkeit und Sicherheit

Ein eingebauter STB (Sicherheits-Temperatur-Begrenzer) schaltet den Kessel aus und stoppt die Brennstoffzufuhr im Falle einer Temperaturüberschreitung.

Der Pelletbrenner schaltet ohne Stromzufuhr ab und verhindert weiteren Brennstoffzulauf. 

Das Flexible Pelletrohr zwischen Brenner und Förderschnecke, zerstört sich im Falle eines Rückbrandes selbst, um einen Rückbrand der Pellets zum Silo zu verhindern.

Im Falle eines Stromausfalls werden alle eingestellten Parameter gespeichert.

Anschlüsse des Kessels

  • Vorlauf 3/4″ 
  • Rücklauf 3/4″

Vorteile:

  • Leistungsgrößen von 15, 25 und 40 kW
  • vollautomatisierter Kesselbetrieb
  • vollautomatisierte Reinigung
  • Wartungsfreundlich
  • niedrige Betriebskosten
  • hoher Wirkungsgrad von über 91%
  • Garantie auf Kesselkorpus 5 Jahre
  • TÜV und CE, EN-303-5 geprüft
  • Erfüllt die Abgasverordnung BImSchV Stufe 2
  • BAFA gefördert

Aufbau des PellFlux:

Aufbau Pelletheizung PellFlux
Aufbau PellFlux Pelletkessel
  1. Verkleidung
  2. Isolierung
  3. Abgasanschluss
  4. Saugzuggebläse
  5. Automatisches Reinigungssystem
  6. Senkrechter Wärmetauscher
  7. Wassermantel
  8. Brennkammer
  9. automatische Ascheaustragung
  10. Rollbarer großer Aschecontainer
  11. Vorrichtung zum einfachen herausziehen des Pelletbrenners
  12. Steuerung

Aufbau des Brenners Bioflux und der Förderschnecke:

Bioflux Pelletbrenner und Forderschnecke Aufbau
Bioflux Pelletbrenner und Forderschnecke Aufbau
  1. Pelletbrenner Bioflux
  2. Flexibles Rohr Rückbrandsicherung
  3. Elektromotor
  4. Brennstoffförderschnecke
  5. Versorgungsrohr
  6. Vorschubschnecke
  7. Brennkammerummantelung
  8. Brennkammer
  9. Automatisches Reinigungssystem

Aufbau des Pelletbehälters FH500

Aufbau FH-500 Pelletsilo mit 500 Liter Volumen
Aufbau FH-500 Pelletsilo mit 500 Liter Volumen
  1. Einfülldeckel mit Sperrvorrichtung
  2. Seitenverkleidungen
  3. Öffnung für Pelletschnecke
  4. Pelletschneckenstütze
  5. Führungsplatten
  6. Drainageöffnungen
  7. Schraubfüße zum Ausrichten
  8. Öffnung zum Staubfangbehälter
  9. Staubbehälter
  10. Sammelboden
  11. Boden
  12. Dichtung der Führungsplatten